Antifa-Soli-Tag in Gotha & Sommerfest im Grünen Haus Suhl

Dieses Wochenende stehen, neben den üblichen verdächtigen Konzerten einige größere Events an. Dafür heißt es: Ab in die Provinz!
In Gotha findet ab 14 Uhr ein antifaschistischer Stadtrundgang statt. Unter dem Motto „Erinnern heißt kämpfen!“ ruft die Antifaschistische Aktion Gotha kurz und knackig auf:

„Für den 13. September bereiten wir einen Stadtrundgang durch Gotha vor. Es wird Einiges über Gotha im Nationalsozialismus geben, aber auch so Manches zu aktuellen rechtsradikalen Umtrieben. Im Anschluß gibts lecker Abendbrot und Kulturprogramm.

Erinnern heißt Kämpfen!“

Abends findet dann noch ein Soli-Konzert im Ju.w.el. in der Hersdorfstraße 15 in Gotha statt. Mit dabei sind:
Boykott (Prolliger Antifa Rap aus dem Norden)
Classless Kulla (Elektronisches Geballer mit Message)
Rebarker (Nur Hardcore. Keine Drogen.)
Kellerasseln (Punk trifft Trash = Ungeziefer)
Vorher noch Küche für Alle ab 18 Uhr.

In einem anderen Teil des Niemandsland Thüringens liegt Suhl und da gibt es einen Laden, der zum Pogo einlädt.
Das Grüne Haus feiert sich und den Sommer. Mit dabei: Cut my Skin (Dürfte wohl bekannt sein?!), This is Rapid (Ska), Blutjungs (Splatter-Pop), Die Dorks (Funpunk) sowie ein buntes Programm ab Nachmittags 15 Uhr. Gloomster mussten leider absagen.


1 Antwort auf „Antifa-Soli-Tag in Gotha & Sommerfest im Grünen Haus Suhl“


  1. 1 classless Kulla » Blog Archive » Meine nächsten Auftritte, quer durch die Botanik Pingback am 08. Oktober 2014 um 10:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.