Langewiesen: Interview zum „3. Cup der Guten Hoffnung“

Am kommenden Samstag wird in Langewiesen wieder Fußball gespielt. Wir meinen jedoch nicht den lokalen Dorfverein, der auf dem Platz stehen wird, sondern einige Punks aus der Umgebung organisieren seit Jahren ein, zeitweise sogar zwei Fußball-Turniere in Eigenregie. Da auch wir ein gewisses Maß an Affinität zum Thema Fußball verspüren, haben wir mal nachgefragt, was denn da so am 19. September in Langewiesen los sein wird und was die Jahre zuvor dort los war. Wir sprachen mit einem Vertreter von „Chaos United“.

Am kommenden Samstag findet der mittlerweile „3. Cup der Guten Hoffnung“ in Langewiesen statt. Bereits im Jahre 2009 habt ihr euer erstes Fußballturnier unter dem Namen „Chaos-Cup“ organisiert. Nach 4 Jahren trägt das Turnier nun einen anderen Namen. Warum habt ihr den geändert?

Ja kommenden Samstag ist es wieder soweit, unsere Netze schmücken den alten Bolzplatz in Langewiesen und einige fußballbegeisterte Punks & Skins werden wieder dem Ball hinterherjagen. Also zur Entstehung muss man sagen, dass wir schon seit 1999 Fußball zusammen spielen. Unsere einzige Veranstaltung war bis dato die Spartakiade. Wir hatten mit „Chaos United Ilmenau“ im Jahre 2009 unser 10-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass und der Sache geschuldet, dass wir viel auf Freizeitturnieren von Gießen bis sonstwo Fußball spielten, haben wir uns entschlossen auch mal ein Turnierchen für Freunde und Bekannte sowie den Rest unserer Subkultur zu organisieren. Der „Chaos Cup“ war geboren: fairer Fußball und faire Leute waren und sind immer willkommen. Nazis oder sonstiger Müll kann zuhause bleiben. Wir spielten damals mit 13 Mannschaften aus dem näherem Umfeld sowie aus benachbarten Landkreisen z.B. Suhl und Gotha. Der „Cup der Guten Hoffnung“ entstand aus dem Zusammenschluß von „Garage Langewiesen“ und „Chaos United“. 2 verschiedene Gruppen – ein Ziel, Flagge zeigen gegen Nationalwahn und Faschisten. Zum Rest später mehr.


Juli 2009: Die Spieler machen sich warm zum 10 Jahre Chaos United Turnier


Wie viele Teams haben in der Vergangenheit an dem Turnier teilgenommen und aus welchen Regionen kommen die Teams angereist?

Naja, sagen wir das war immer recht unterschiedlich. Anfangs waren wir wirklich 13 Mannschaften aus allen Himmelsrichtungen. Zum festen Bestandteil gehört unsere Mädelstruppe „Chaos Schlampen“ sowie „Chaos Süd“ (Veilsdorf) und natürlich die Mannschaft der „Garage Langewiesen“, und der „Wetzlarer Pöbel“ (Ilmenau).

Was können Gäste und SpielerInnen zusätzlich zur sportlichen Betätigung erwarten?

Wie in jedem Jahr beträgt die Startgebühr pro Mannschaft 10,-€. Diese werden wie immer in Pokale und Urkunden umgesetzt sowie Wasser für jedes Team. Weiter werden Zuschauer und Gäste gegen einen kleinen Obolus mit Bratwurst und veganen Kleinigkeiten versorgt. Bier und alkoholfreie Getränke sind auch am Start. Einnahmen bzw. Gewinne fließen immer wieder zurück in das Projekt „Chaos United“. In diesem Jahr wird es im Nachgang noch ein Konzert mit 3 Bands in dem Keller der Fischerhütte geben. Eben 16 Years of Chaos Soccer, wir hatten 2009 schonmal ein Konzert im hiesigen „Cafe Bohne“ mit Red with Anger. War sehr lustig, umsomehr freuen wir uns auf Gleichlaufschwankung, Querschläger und Wuthöle in diesem Jahr.

Wie verhält sich die Stadt Langewiesen zu eurem Fußballturnier? Legt sie euch Steine in den Weg oder erfahrt ihr Unterstützung?

Eigentlich klappt das alles sehr gut. Der Rasen ist gemäht und ansonsten machen wir alles selbst. Dadurch hat die Stadt nicht wirklich viel damit zu tun, und da es bis jetzt immer „ruhig“ blieb gab es auch in diesem Jahr keine Probleme mit der Anmeldung.

Erzähl uns doch mal was zu den Spielregeln.

Spielregeln naja, gespielt wird 5/1 also 5 Feldspieler und 1 Torwart je nach Teamanzahl zwischen 8 – 15 min. Da immer nur ein Spiel gespielt werden kann (lediglich 2 Tore da). Ansonsten stellt eigentlich immer eine Mannschaft einen Schiri pro Spiel damit das ganze recht fair abläuft. Bis heute gab es da auch nicht wirklich Ärger, da alle Teilnehmer aus purer Lust am Fußball dabei sind und natürlich auch auf die Gegenspieler geachtet wird. Schließlich muss der Großteil ja am Montag wieder arbeiten.


September 2012: Wie auch in den Jahren davor und danach wurde Fußball gespielt

Gab es im Laufe der Jahre auch Verletzungen?

Leider müssen wir auch eingestehen das es einige Verletzungen in den letzten Jahren gab. Bänderrisse, Nasenfrakturen und die üblichen blauen Flecken. Das Schlimmste war eine sehr böse Hüftverletzung eines Spielers. Aber wenigsten konnte die Mannschaft damals den Pokal noch ins Krankenhaus nachliefern.

Wie bereits erwähnt, findet euer Turnier nicht zum ersten Mal statt. Was oder wie hat sich das Event in den letzten Jahren verändert?

Viel verändert hat sich glaube ich nicht. Der damalige Zusammenschluß mit der Garage war glaube ich der richtige Weg, da nicht 2 Turniere in so kurzer Zeit in Langewiesen gut besucht wären. Somit kamen wir zu dem Entschluss einfach beide Turniere auf ein Datum zu legen und wie sollte es anders sein so musste auch ein neuer Name her. Da für uns der Sport, egal welcher Art, eine große Bedeutung hat und auch irgendwo immer die Hoffnung mit schwimmt Gleichgesinnte zu treffen und anderen aufzuzeigen, dass es gemeinsam einfach mehr Spaß macht und man mehr erreichen kann: ZUSAMMEN. Natürlich ist es auch irgendwo ein Denkanstoß; der „Cup der Guten Hoffnung“ steht eben für: Jeder kann mitmachen, egal zu welcher Hautfarbe er gehört oder sonstwas (natürlich klammere ich hier Nazis eindeutig aus) deshalb eben Gute Hoffnung. Wir sind sehr froh bei Chaos United Freunde zu haben die auch jederzeit für den anderen einstehen und das wollen wir auch nach außen tragen.


Urkunde der Waldmeisterschaft – Gegen Rassismus & Nationalwahn 2009 (Thüringenpunk gab es damals zwar noch nicht, wäre aber mit Sicherheit 1. Platz geworden!)

Bereits vor knapp 10 Jahren gab regelmäßige Fußballturniere unter dem Label „Waldmeisterschaft -Kicken gegen Rassismus und Nationalwahn“. Im Jahre 2010 feierten deren OrganisatorInnen das fünfjährige Jubiläum. Weißt du, warum dieses Turnier nicht mehr stattfindet?

Ja wie gesagt 2 Turniere im gleichen „Dorf“ in der selben Subkultur sind schwer jedes mal mit genug Teams zu besetzten und man kann eben mit mehr Leuten wieder mehr erreichen. Leider fiel die Waldmeisterschaft auch sehr plötzlich weg aber da müsst Ihr schon die Jungs von der Garage fragen, ich bin jedenfalls froh darüber das wir uns doch irgendwo zusammengefunden haben.

In den Jahren 2009 und 2010 fanden beide Turniere, sowohl der Chaos-Cup, als auch die Waldmeisterschaft in kürzeren Abständen zueinander in Langewiesen statt. Hat sich dadurch die Teilnahme an den einzelnen Turniere minimiert oder waren trotz dessen beide Veranstaltungen gut besucht?

Meiner Meinung nach waren damals beide Turniere relativ gut besucht nur auf ewig konnte das ja auch nicht so weitergehen und was liegt da näher als zusammen zu arbeiten. Wir spielten sowieso auf beiden Hochzeiten.

Abschließend noch zwei Fragen: Was muss man tun, um an eurem Fußballturnier teilnehmen zu können und wo ist der Sportplatz zu finden?

Also zum teilnehmen braucht Ihr nur 6 bzw. 7 Spieler (ein Auswechsler sollte doch dabei sein) ansonsten jeder 2 € für die Startgebühr und ab nach Langewiesen auf den Sportplatz in den Folgen. Stay United…

Vielen Dank für die Antworten! Wir wünschen viel Spaß und keine schwerwiegenden Verletzungen.