Archiv der Kategorie 'Sonstiges'

In Hamburg geht die Welt unter, in Erfurt hält man sich über Wasser – Punxboottour 2017

Es war wieder soweit, Punxboottour über die Gera um Erfurt zu entern! Ein Haufen Freiboiter, Wasserratten und anderer Abschaum aus den Hafenspelunken der Stadt machte sich auf. Zu Beginn stand ein ordentliches Gelage an, mit dabei Kettenfett aus Weimar und Pep im Kühlschrank aus dem goldenen Westen… und natürlich wir um ein paar Eindrück festzuhalten.

(mehr…)

Nordhausen/Schleiz: RAC mischt sich mit Oi!-Kultur

Am kommenden Samstag, dem 27. Mai, soll in Schleiz ein Konzert von „Schusterjungs“, „Loichtfeuer“ und „Bird Mountain BootBois“ (BMBB) stattfinden. Dass es sich hierbei um Bands handelt, die teils Kontakte zu rechten RAC-Bands haben, wurde zuletzt in Nordhausen erkannt. Dort wurde nämlich aus diesem Grund ein ähnliches Konzert nach Protesten abgesagt. Wir dokumentieren einen Artikel von „Blick nach rechts“.

(mehr…)

Eisenach: Naziangriff auf Lesung von Sören Kohlhuber

Erst in der letzten Ausgabe der linken undogmatischen Zeitung ‚Lirabelle‘ haben wir über die Zustände in Eisenach berichtet. Als wir uns mit unseren Freunden vor Ort trafen, die Stadt besuchten und uns zeitweise das Naziproblem in Eisenach bewusst wurde, war uns klar das es nicht lange dauern wird, bis eine neue Eskalationsstufe erreicht ist. So kam es, dass am 30. März 2017 die Lesung des Journalisten Sören Kohlhuber im RosaLuxx von Nazis erst belauert und schließlich versucht wurde anzugreifen. Das konsequente Verhalten der Gäste verhinderte, dass der Angriff auf die Antifaschisten gelingen konnte. Anschließend möchten wir den Bericht von Sören Kohlhuber dokumentieren und darauf verweisen die Leute in der Provinz zu unterstützen! Die nächste größere Gelegenheit gibt es am 28. April, mit einer antifaschistischen Demonstration gegen Nazigewalt und rechte Umtriebe!

Saalfeld Eisenach Sören Kohlhuber Solidarität
Das Bild entstand in Saalfeld als Solidaritätsbekundung mit den Eisenacher Antifas und Sören Kohlhuber

(mehr…)

Second Bandshirt – für‘n guten Zweck!

Ihr habt daheim noch alte Bandshirts liegen, die euch zu peinlich sind öffentlich anzuziehen? Zum Beispiel Shirts von Bands wie AbstinenzX, Sad Neutrino Bitches, Gloomster oder Pep im Kühlschrank? Es ist euch so peinlich, dass ihr damit nicht mal gesehen werden wollt, wenn ihr es in die Altkleiderspende tut? ;-)
Kein Problem! Da gibt es eine Lösung!

(mehr…)

Wenn „Punks“ rechte Hetze verbreiten

Bereits zum Beginn letzten Jahres sind wir darauf aufmerksam geworden, dass ein Mitglied einer thüringischen Punkband öffentlich Hetze durch das Verbreiten von Inhalten einschlägiger rechten Seiten betreibt. Nun, knapp ein Jahr später, wiederholte sich diese Prozedur, was uns endgültig dazu veranlasst, unsere Community darüber aufzuklären.

(mehr…)

Punk in der Thüringer Provinz – Teil 2: Punk und Eisenach im Schatten der Wartburg

In der aktuellen Lirabelle erschien der zweite Teil unserer Reihe über Punk in der Thüringer Provinz. Nachdem wir das letzte Mal tief in den Osten gefahren sind, um über Altenburg zu berichten, ging es nun fast die Grenze der Zone. In Eisenach haben wir uns mit zwei Freunden getroffen die sich mit den Zuständen in der Stadt auseinandersetzen, trotz vieler Steine die ihnen in den Weg gelegt werden Punkrockshows unterstützen und gegen die alltägliche Tristesse der ostdeutschen Stadt im westlichen Teil Thüringens ankämpfen. An dieser Stelle vielen Dank an die Zwei, für die Geduld, Antworten und eure Mühen! Ebenfalls gehen Grüße an Gloomster, Fleshhead Attack, A.L.ESA und alle die wir dort kennen, aber nicht namentlich nennen können.
Für die kommende Ausgabe der Lirabelle ist bereits der nächste Teil geplant. Seid gespannt, aber bis dahin könnt ihr erstmal in Erfahrung bringen, was in Eisenach abgeht.

(mehr…)

Suhl: Statement zur Mitgliederversammlung des Grünen Haus‘ am 11. November 2016

Am 11. November 2016 fand im Grünen Haus in Suhl eine Mitgliedervollversammlung des dort ansässigen und gleichnamigen Vereins statt. Der Verein kam zusammen, um über die „Grauzone“ abzustimmen, wie mit dieser in Zukunft umgegangen werden und wie es mit dem einzigen Hausprojekt in Südthüringen weiter gehen soll. Die Abstimmung wurde durch Einzelpersonen, Thüringenpunk, der KüfA Suhl und der Antifa Suhl/Zella-Mehlis im Vorfeld gefordert, da es zum Sommerfest am 3. September 2016 Probleme am Einlass gab. In der Abstimmung sprach man sich mit knapper Mehrheit zur Toleranz gegenüber der Grauzone aus. Wir möchten uns dazu positionieren und Stellung nehmen.

(mehr…)

Punk in der Thüringer Provinz – Teil 1: Altenburg und die Rote Zora

In der aktuellen Lirabelle erschien ein Bericht von uns, der Teil 1 einer Reihe ist, die sich mit Punkrock und antifaschistischer Subkultur beschäftigt. Für diesen Teil sind wir nach Ostthüringen gefahren und haben skeptisch beäugt, was da in der Region abgeht. Schön ist das nicht, aber lest selbst. An dieser Stelle ein fettes Danke an Rico von der Zora und Markus von der True Hearted Crew! Hier findet ihr die lange Version des Textes, da in der Lirabelle eine gekürzte Version abgedruckt ist. Den nächsten Teil gibt es in der kommenden Ausgabe der Lirabelle, ihr dürft gespannt sein! Bevor ihr anfangt zu lesen, hier der Hinweis auf eine wichtige Sache! Kommt am 10. September zur antifaschistischen Demonstration „Antifa bleibt Landarbeit – Antifaschistische Strukturen stärken in der Provinz!“ nach Gera! Checkt dafür die Mobi-Seite aus und auch die Abendveranstaltung im Rotzfrech in Gera!

(mehr…)

Erfurt: Wenn die ‚autonome Szene‘ auf hoher See ist…

… dann schippert die „Schande von Erfurt“ über die Gera und der Schlachtruf der Punkxboottour schallt von Bischleben bis zur Krämerbrücke. Auch dieses Jahr hieß es, zum nunmehr 16. Mal, für rund 100 Punx sich auf ein Schlauchboot zu schwingen und Erfurt zu entern!

(mehr…)

Die 10. Sparkatakiade in Ilmenau

Vergangenen Samstag fand die 10. Spartakiade, also Kleinolympia mit äußert hohen Ansprüchen und Maßstäben, in Ilmenau statt. Organisiert wurde das sportliche Großereignis und das Saufen, vom dortigen Verein „Chaos United“, den wir bereits zum im letzten Jahr stattgefundenen „Chaos-Cup interviewten. Schon vor zwei Jahren waren wir bei der 8. Spartaktiade zugegen, um uns natürlich am frühen Morgen das erste Bier zu öffnen und zu schauen, was sich dort am Fuße des Thüringer Waldes genau abspielen sollte. Auch in diesem Jahr nahmen wir die weite Anreise von Lauchheim nach Ilmenau auf uns, um zu schauen welche Disziplinen für die 33 Teilnehmenden zu absolvieren sind, ab morgens Bier zu trinken und ein paar Momente für euch festzuhalten.

(mehr…)